WALDKNECHTSHOF siegt beim wichtigsten deutschen Hotel-Wettbewerb


Das beste deutsche Hideaway-Hotel ist der Baiersbronner WALDKNECHTSHOF. Die Jury des viel beachteten Hotel-
Grandprix „Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen“ würdigte Anfang Juni in einem Festakt insbesondere die
gelungene Symbiose „schlemmen“ & tagen“.


Christine und Gernot Marquardt, die beiden Inhaber des WALDKNECHTSHOF in Baiersbronn-
Klosterreichenbach, waren begeistert. Erstmalig gewann ihr Denkmal geschützter Gutshof beim wichtigsten
deutschen Hotel-Wettbewerb die Jury-Sonderauszeichung „bestes Tagungs-Hideaway“. In der Laudatio
würdigte Jury-Mitglied Thomas Karsch, u.a. im Beisein des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft,
Forschung und Kunst, Dr. Thomas Goppel, wie »außergewöhnlich innovativ« und »konsequent« die Marquardt-
Geschwister ihr 250 Jahre altes Anwesen in nur sieben Jahren zu einem der absoluten Tophäuser in Deutschland
entwickelt haben. Tagen & schlemmen – diese spannende Synthese bietet laut Jury nur das Baiersbronner
Kulinarium in einzigartiger Weise.


Immer neue Auszeichungen
Auch wenn der WALDKNECHTSHOF immer wieder ausgezeichnet wird - zuletzt von der Zeitschrift
„Der Feinschmecker“ und bereits wiederholt von Michelin mit dem „Bib Gourmand“ –, so ist die Kür zum
„Tagungs-Hideaway 2008“ für Christine und Gernot Marquardt doch etwas Außergewöhnliches. „Wir freuen
uns riesig über diese Auszeichnung und sind sehr stolz, weil wir uns gegen starke Konkurrenz durchsetzen
mussten“, zeigt sich Christine Marquardt äußerst zufrieden. Offenbar hat sich unter Tagungsentscheidern und
Weiterbildern die Feinschmeckerküche von Christian Heinsohn genauso herumgesprochen wie der exzellente,
sehr persönliche Service im Tagungsbereich.


Alltagsnahe Bewertung

Die 228 am Wettbewerb zugelassenen Hotels wurden nämlich von rund 4.500 Tagungsveranstaltern, Trainern,
Weiterbildnern, Personalbeauftragten und Fachjournalisten bewertet. Grundlage der Bewertung waren deren
Erfahrungen als Gast, Veranstalter, Teilnehmer oder Trainer in den zu bewertenden Häusern.


Exzellentes Tagungshotel
Der 1769 erbaute WALDKNECHTSHOF, erst vor wenigen Jahren baubiologisch restauriert, bietet ein
einzigartiges Ambiente und stellt ein besonderes Refugium dar für Klausur- und Strategietagungen, Workshops,
Coaching, Weiterbildungen sowie für private Feiern. Das Mitglied der „Exzellenten Tagungshotels“ bietet auch
kleinen Gruppen große Räume. Mit nur 12 Zimmern bleiben Tagungsgruppen in dem feinen Baiersbronner
Gutshof garantiert unter sich. Das Anwesen gehörte einst zu dem Benediktinerkloster Hirsau und bietet heute
eine überzeugende Mischung aus Historie und Moderne.

{flv}Haus_und_Hoff{/flv}

Waldknechtshof auf Augenhöhe mit Bareiss
Auf Anhieb ist das Restaurant Meierei im Waldknechtshof Klosterreichenbach im Michelin-Führer 2005 mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet worden. Dieses Zeichen, das in der vielfältigen Gastronomie der Gemeinde Baiersbronn bisher nur die Dorfstuben im Hotel Bareiss führen durften, bezeichnet Restaurants mit „sorgfältig zubereiteten preiswerten Mahlzeiten, die eine sehr gute, vorzugsweise regionale Küche zu einem besonders günstigen Preis-Leistungsverhältnis bieten“. Dazu Waldknechtshof-Mitinhaberin Christine Marquardt: „Ich freue mich besonders für unseren Küchenchef Christian Heinsohn, mit dessen Hilfe wir genau das anstreben, was der Bib Gourmand im Michelin-Restaurantführer aussagt: Wir möchten unsere Gäste mit wohlschmeckenden Gerichten, Phantasie und für jeden Geldbeutel bezahlbar bewirten.“
Dr. Bernd Wilfried Kießler

Location Tipp: Waldknechtshof

Inspiration für gute Ideen:

Wenn die Gedanken Flügel bekommen sollen und die Seminarthemen von früh bis spät höchste Konzentration erfordern, dann heißt der passende Tagungsort: Waldknechtshof im Nordschwarzwald. In dem Denkmalgeschützen Gehöft existiert eine eigene kleine Welt für Arbeitsgruppen mit Anspruch auf eine Atmosphäre der Inspiration.Die Galerie unter dem offenen Dachstuhl beflügelt gewichtige Gedanken - aktuelle Tagungstechnik ist vorhanden.
Ebenso liebevoll wie luxuriös ausgestattete Appartements schaffen eine Heimat auf Zeit zwischen Sonnenuntergang und Frühstück. Erlesene Speisen im hauseigenen Restaurant sorgen für das hochverdiente leibliche Wohl, anschließend verkürzt der historische Gewölbeweinkeller den Abend.
Im Waldknechtshof gilt wie im Geschäftsleben: Eine Mischung aus Tradition und Moderne führt zum Erfolg.

Alexandra Wild besichtigte den Waldknechtshof in Baiersbronn-Klosterreichenbach – die Inspiration für gute Ideen:
Das Besondere dieses Hofes ist die interessante Kombination von Denkmalschutz und moderner Architektur,
in der sich seine 250-jährige Tradition widerspiegelt.
Besonders beeindruckt hat mich jedes der zehn individuell und geschmackvoll eingerichteten 4-Sterne-
Appartements, die eine Mischung aus Tradition und Moderne vermitteln. Schon beim Betreten des ersten
Appartements ist mir die individuelle Benennung der Zimmer aufgefallen, die sich – wie das gesamte
Haus – von den klassischen Tagungshotels unterscheidet. Jedes Appartement trägt einen erhabenen Namen
schwarzwälderischer Berge der Umgebung und ist mit Parkettboden, Bad oder Dusche, WC, Föhn, ISDNTelefon,
Kabel-TV und Radiowecker ausgestattet.
Das geistige Zentrum des aufwändig restaurierten Gehöfts ist die umgestaltete ehemalige Scheune, in der
anregende Diskussionen und gezielte Gruppenarbeit einen großzügigen Rahmen fi nden. Alternativ dazu
befl ügelt die Galerie unter dem offenen Dachstuhl wichtige Gedankengänge. Modernste Tagungstechnik ist
selbstverständlich.
Das hauseigene Restaurant „Meierei“ verwöhnt Sie mit erlesenen Speisen. Egal, ob Sie leichte heimische
Gerichte bevorzugen oder mit Cross-over-Leckereien verwöhnt werden möchten – im Restaurant „Meierei“
werden Ihnen Gaumenfreuden der Extraklasse serviert. Ihren arbeitsreichen Tag können Sie im historischen
Gewölbekeller in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen, oder während der Sommermonate im Bauerngarten.
Was Sie bei Ihrer Anfahrt auf jeden Fall einplanen sollten, ist, dass Sie nach dem Verlassen der Autobahn
noch ca. eine halbe Stunde über die Landstraßen fahren müssen, bis Sie den Waldknechtshof erreichen.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Mischung aus Tradition und Moderne zu einem unvergesslichen
Tagungserlebniss führt. Dieser Gutshof vereint dazu Professionalität, Stil, Behaglichkeit, Komfort und herzliche
Gastfreundschaft.
Ausführliche Informationen zum Waldknechtshof erhalten Sie unter www.waldknechtshof.de oder unter
+49 7442 8484-400.

Waldknechtshof ausgezeichnet

Baiersbronn-Klosterreichenbach.
Der Waldknechtshof in Klosterreichenbach ist von einem renommierten Tagungsplaner, einem Leitfaden für Sekretärinnen und Seminarveranstalter, zum »Hotel des Monats« gekürt worden. »Die Denkmalgeschütze ehemalige Klostermeierei kombiniert Historie und modernen Komfort«, lobt der Tagungsführer und hebt danebenRestaurant, Café und Weinkeller hervor. Der Waldknechtshof ging aus einer ehemaligen Meierei der Benediktiner hervor, die 1769 errichtet wurde. Neben Ferienappartements und Gasträumen verfügt er auch über eine Galerie.


Das Dokument gibt es »hier zum Download als pdf-Datei.


Das Dokument gibt es »hier zum Download als pdf-Datei.


Das Dokument gibt es »hier zum Download als pdf-Datei.